Es hat nun doch etwas länger gedauert, als wir im Vorfeld erwartet hatten. Aber wie heißt es so schön - “Was lange währt, wird gut“. Lange musste gewartet werden bis es zur ersten Rasenansaat kam, da noch Arbeiten zur Kabelverlegung der neuen Straßenbeleuchtung erforderlich waren. Nachdem diese Arbeiten abgeschlossen waren und die Fläche noch einmal von Steinen und Müll beräumt wurden, konnte gesät werden. Ständig blickten wir auf diese Fläche und fragten uns: „Wann sprießt das erste Grün?“.
Dann war es endlich soweit, erst etwas spärlich aber dann immer kräftiger. Zwischenzeitlich gab es noch einmal einige Erdarbeiten, aber auch diese waren schnell erledigt. Dank eines fleißigen Nachbarn ( Hr. Smieskol ) wurde das erste Grün immer einmal gepflegt und kurz gehalten so dass es sich mittlerweile gut entwickeln konnte. Mit dem schönen Blumenbild unseres Stadtwappens (initiiert von der Fraktion der FWG und unterstützt durch die meisten Stadtratsmitglieder) stellt dies einen niveauvollen Anblick unterhalb unserer Osterburg dar.

Sicher werden viele Bürger und Gäste unserer Stadt diese Fläche auf ihrem Weg zum Weidaer Kuchenmarkt am ersten Septemberwochenende angenehmer empfinden, als den früheren grauen, unansehnlichen illegalen Parkplatz.

Auch wir FWG-Mitglieder werden am 06.09. mit einem Stand und selbstgebackenen Kuchen vertreten sein. Kommt einfach mal hin und probiert von den leckeren Sachen. Den Erlös werden wir wieder für einen guten Zweck spenden.


St.Wimmer (Öffentlichkeitsarbeit)

 

 

netz

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok